Wichtige Führungsqualitäten für High Potentials und Manager*innen

7 wichtige Führungsqualitäten für High Potentials und Manager*innen

Der Erfolg eines Unternehmens hängt maßgebend von der Führungskompetenz seiner Führungskräfte ab. Wer an der Unternehmensspitze steht und seine Mitarbeiter*innen wertschätzend und produktiv führen möchte, braucht Führungsqualitäten. Einige dieser Kompetenzen lassen sich erlernen, andere sind hingegen Charakterzüge. Voraussetzung für Führungsstärke ist, dass Du über eine natürliche Autorität verfügst und Du Dich in Deiner Führungsrolle wohlfühlst. Dann werden Dir die Mitarbeiter*innen vertrauen und sich führen lassen.

Hier die wichtigsten Führungsqualitäten:

# Qualität 1

Sei ein Vorbild

Als Führungspersönlichkeit hast Du eine Vorbildfunktion, denn als Vorgesetzter steht man ständig unter Beobachtung. Wenn Du etwas von Deinen Mitarbeiter*innen etwas verlangst, was Du selbst nicht leistest, verlierst Du schnell Deine Glaubwürdigkeit.

# Qualität 2

Kommunikationsfähigkeit

Die Kommunikationsfähigkeit ist sehr wichtig als High-Potential. Kein Wunder, denn ein großer Teil der Arbeit einer guten Führungskraft besteht darin, Themen und Strategien nach innen und außen zu kommunizieren. Dieser Informationsfluss darf nicht einseitig sein, denn gute Chefs nehmen sich Zeit  für die Anliegen ihrer Mitarbeiter*innen. Für eine erfolgreiche Kommunikation bedarf es aber auch diplomatisches Geschick mit ehrlichen Spielregeln.

# Qualität 3

Flexibilität

Zu den wichtigsten Kompetenzen im Berufsalltag zählt die Flexibilität. Wer schnell auf unvorhergesehene Situationen reagieren kann und Lösungen findet, macht einen guten Job und das wird von den Mitarbeiter*innen honoriert.

# Qualität 4

Verantwortungsbewusstsein

Zeige und übernehme Verantwortung für (D)ein Team. Doch ebenso wichtig ist es auch, Verantwortung abzugeben. Die Kunst des Delegierens schützt Dich vor der Gefahr, Dich zu verzetteln.

# Qualität 5

Fehler dürfen passieren

Bis zu einem gewissen Grad sollst Du als Vorgesetzter Fehler akzeptieren, denn niemand ist vor ihnen gefeit. Passieren dann und wann einmal Fehler, solltest Du Dich mit dem Mitarbeiter*innen zusammensetzen und herausfinden, wie diese in Zukunft nicht mehr passieren können. 

# Qualität 6

Motivation

Motiviere und begeistere Dein Team für gemeinsame Ziele. Eine kleine Erfolgsfeier ab und zu, lasst das Team zusammenrücken.

# Qualität 7

Fähigkeit zur Selbstkritik

Als Führungskraft musst Du Dich regelmäßig auch selbst kritisch unter die Lupe nehmen. Einen Fehler einzugestehen, zeigt wahre Größe und lässt Dich wachsen.

X